El Quseir 2008

Am 24.Juli starteten wir frühmorgens um 2 Uhr von Frankfurt Richtung Hurghada, wo wir um 7.30 ankamen. Die Reise war bestens organisiert, wir wurden am Flughafen abgeholt und in einem klimatisierten Kleinbus zur Mövenpickanlage in der Bucht „El Quadim“ bei El Quseir im Süden Ägyptens gebracht. Unser Zimmer im wunderschönen, weitläufigen Resort lag nicht weit von der Tauchbasis entfernt. Mittags haben wir in der Basis eingecheckt, am nächsten Morgen konnten wir mit dem Tauchen beginnen.

In dieser „Ökobucht“ ist die Fauna und Flora noch in Ordnung: Strenge Auflagen bezüglich Tauchen (-nie mehr als 30 Taucher im Wasser-), Einstieg ins Meer nur an durch Seile und Bojen gekennzeichneten Stellen, ständige Überwachung durch Guards und nicht zu vergessen die Bemühungen und ökologischen Maßnahmen des RSEC (Red Sea Environmental Center), einer privaten Wissenschafts- und Umweltinstitution, haben ein Naturreservat geschaffen und ein kleines Unterwasserparadies bewahrt. Schon am Steg (Einstieg für Taucher) wird man von jungen Adlerrochen begrüßt, von Fledermausfischen und bunten Doktorfischen, ohne Scheu schwimmen Schwärme von Großmaulmakrelen vorbei,“fliegen“ Blaupunktrochen über den Sand – die Vielfalt der Fische und Korallen ist beeindruckend. Weiter draußen begegnen dem Taucher dann auch größere Fische wie Stierkopfzackenbarsche, Tune, große Adlerrochen, Barrakudas und mit etwas Glück auch Delfine!

Eine Besonderheit war der vom RSEC geführte Fluoreszenz-Nachttauchgang: Die bunte Korallenwelt erscheint dank einer speziellen blauen Lampe und eines Filters auf der Maske in Neonlicht getaucht und zeigt eine geheimnisvolle Welt von Farben und Mustern.
Wir haben in der Woche viel Schönes gesehen und erlebt und werden sicher in diese Anlage zurückkehren!

Nächster BeitragRead more articles